Buchtitel Baltische Geschichte im Archiv

Baltische Geschichte im Archiv

Aus den Schätzen der Dokumentesammlung des Herder-Instituts

Die Dokumentesammlung ist das größte Archiv zur baltischen Geschichte in den deutschsprachigen Ländern. Mehr als 10 Jahre stellten die Mitarbeiter*innen im sogenannten „Archivale des Monats“ Archivalien aus den reichen Beständen vor.  Über die Website des Herder-Instituts sind die Beiträge abrufbar. Seit 2018 werden ausgewählte Archivalien im Blog ENTDECKUNGEN vorgestellt.

Dieser Zugang jenseits der Archivdatenbank  bzw. des Online-Findbuchs ermöglichte reizvolle Einblicke und griff zum Beispiel historische Gedenktage aber auch Themen im Jahresverlauf auf. Viele der vorgestellten Archivalien sind von allgemeiner historischer, politischer oder kultureller Bedeutung, andere eher im privaten und familiären Umfeld angesiedelt. Die einzelnen Beiträge sind wie kleine Fenster, die Einblicke in die vielfältigen Bestände der Dokumentesammlung vom 14. bis zum 20. Jahrhundert ermöglichen.

Buchtitel Baltische Geschichte im Archiv

Aus der großen Anzahl von mehr als 120 Beiträgen wurde für die Publikation eine Auswahl von 50 Artikeln getroffen. Diese sind in überarbeiteter Form, mit aktuellen weiterführenden Literaturangaben versehen, nun in einem Text-Bild-Band veröffentlicht. Einer ganzseitigen attraktiven Abbildung wird eine ausführliche Beschreibung und historische Einordnung des jeweiligen Archivstücks gegenübergestellt.

Bearbeitet von: DOROTHEE M. GOEZE, PETER WÖRSTER
2017, 114 S., 50 Abb., € 15,– ISBN 978-3-87969-426-6

Der Band erschien in der Reihe DISCOVERING EAST CENTRAL EUROPE und ist erhältlich per Bestellung an vertrieb@herder-institut.de.